Die Krankenversicherung der Rentner -KVdR-

Die Krankenversicherung der Rentner -KVdR-

Es gilt seit dem 01.01.1994 bei der Rentenantragstellung:
Pflichtmitglied in der KVdR wird, wer seit der erstmaligen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bis zur Rentenantragstellung mindestens 90% der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens in einer gesetzlichen Krankenversicherung Pflichtmitglied gewesen ist. Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wird in der GKV als freiwillig versicherter Rentner geführt; in diesem Fall wird grundsätzlich das gesamte Einkommen bis zur jeweiligen ? Beitragsbemessungsgrenze zur Berechnung herangezogen (§ 240 SGB V).

Dazu zählen:

  • Die gesetzliche Altersrente
  • betriebliche Renten
  • Zinseinnahmen
  • Mieteinnahmen
  • sonstige Erträge

Den Zuschuss zur Krankenversicherung der Rentner erhalten Sie auf die gesetzliche Altersrente. Privat Versicherte bekommen diesen Zuschuss natürlich auch. Übrigens bietet jede private Krankenkasse einen Standardtarif an. Dieser Tarif garantiert dem Rentner einen Beitrag, der den durchschnittlichen Höchstsatz eines Rentners in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übersteigt.

Gerichte entscheiden gerade darüber ob freiwillig Versicherte Rentner schlechter gestellt werden dürfen als Pflichtmitglieder.


Seite drucken Diese Seite als E-Mail versenden Diese Seite als Bookmark Zur vorherigen Seite Nach oben
Copyright © ACIO 2021

 

     Home    ::     Sitemap    ::     Datenschutz    ::    AGB    ::    Impressum    ::    Kontakt    
Private Krankenversicherung
   Grundlagen
     Leistungen
    Informationen
   Analysen anfordern
   Online Rechner
  
    FAQ
    Lexikon
 Download
  
    Bedarfsanalyse
   

www.versicherung-vergleiche.de

Aktualisiert am: 21.10.2021